Beliebte Saugroboter – Vorteile und Nachteile

Staubsauger-Roboter verfügen in der Regel über einige Bürsten sowie eine Vorrichtung, um Schmutz und Staub in den eingebauten Staubbehälter zu lenken. Zur Anwendung kommen Seitenbürsten zur Reinigung von Wandrändern und Möbelkanten und bis zu zwei gegenläufig arbeitende Bürstenwalzen an der Unterseite des Saugroboters.

Wenn Sie über große Zimmer mit freien Flächen verfügen, so empfiehlt sich ein Roboter, der nach der „Mäander-Strategie“ navigiert: dieser fährt in parallelen Bahnen durch das Zimmer. Wenn aber Stühle, Sofas, Regale oder Tischbeine die Navigation erschweren, ist es empfehlenswerter, einen Roboter mit Zufallsstrategie einzusetzen. So merkwürdig diese Bewegungsabfolge aussehen mag: sie ist mathematisch durchdacht und dem Anwendungszweck optimal angepasst.

Achten Sie beim Kauf auch darauf, dass möglichst hochwertige Filter vorhanden sind. Es bringt nichts, wenn der Feinstaub wieder in die Luft abgegeben wird. Dieser Feinstaub ist nämlich gesundheitlich bedenklich und muss durch Spezialfilter abgefangen werden.

Die meisten Verbraucher und Experten geben die Empfehlung, sich vor dem Kauf einen Vergleichstest wie von http://Robotersaugertests.de durchzulesen. Im folgenden Test erhalten Sie wertvolle Informationen zu einigen der meistgekauften Saugroboter.

iRobot Braava 380 Wischroboter

Der iRobot Braava 380 ist ein automatisches Gerät, das über zwei Reinigungsmodi verfügt, mit denen er trocken oder feucht reinigt. Sie befestigen ein Mehrweg- oder Einwegtuch an seinem magnetischen Pad und schon es geht los. Sein Pro Clean Reservoir Pad übernimmt die gleichmäßige Befeuchtung des Tuches. Mittels seines Navigationssystems erkennt er allfällige Hindernisse.

Mit seinen beiden Reinigungsmodi kann er die Bodenflächen sowohl nass als auch trocken reinigen. Im Trocken-Modus kann er Flächen bis zu 93 m² bearbeiten und vollständig reinigen und der Feucht-Modus schafft bis zu 33 m² innerhalb von etwa drei Stunden.

iRobot Roomba 760 Staubsaug-Roboter

Der Staubsaug-Roboter iRobot Roomba 760 reinigt regelmäßig sowie gründlich und wechselt selbstständig von Parkett zu Teppich. Die rotierende seitliche Kantenreinigungsbürste kehrt vollständig sauber in Ecken und an Leisten. Staub, Pollen und auch lästige Tierhaare werden im beutellosen Schmutzbehälter aufgefangen. Das hochwertige Gerät erkennt eigenständig den Arbeitsbereich, navigiert um Hindernisse herum und stellt sich automatisch auf verschiedene Untergründe ein. Die sogenannte „Persistent Pass Cleaning-Technologie“ bewegt den Saugroboter wie einen Besen vor und zurück, um besonders schmutzige Stellen effektiv zu reinigen. Die meisten Kunden bewerteten den Saugroboter iRobot Roomba 780 Test dahingehend mit 4.8 von 5.0 Punkten.

Mit der Funktion „Cliff-Detect“ erkennt und vermeidet er Treppen und andere Absturzgefahren und kehrt automatisch um. Dank seiner flachen Bauweise reinigt er auch problemlos unter Möbelstücken wie z.B. Schränken, Stühlen und Tischen und um Hindernisse herum.

Miele Saugroboter Scout RX1

Die Smart Navigation des Scout RX1 kombiniert drei Features: Das sogenannte „Indoor Positioning System sorgt für zuverlässige Navigation des Gerätes. Die „Furniture Protection Technology“ mit zehn Sensoren schützt vor Zusammenstößen. Mit „Advanced Corner Cleaning“ reinigt das Gerät mit extralangen Seitenbürsten und einem Spezialmodus Ecken und Kanten besonders effektiv. Das Gerät ist mit einem besonders ausdauernden Lithium-Ionen-Akku ausgestattet. Damit erzielt der Scout RX1 Laufzeiten von bis zu 120 Minuten mit nur einer Batterieladung.

Der Saugroboter reinigt zu jeder beliebigen Zeit Ihre Wohnung und überzeugt mit mehreren Reinigungsmodi. Sie können bequem zwischen vier Reinigungsmodi wählen: Dem Auto-Mode (Selbstläufer), dem Spot-Mode (dabei werden Krümel besonders effektiv entfernt), dem Corner-Mode und dem Turbo-Mode (Expressreinigung).

Continue reading


Brother Nähmaschinen – Erfahrungen, Vorteile und Nachteile

[SCM]actwin,0,0,0,0;Immer mehr Hersteller kann man auf dem gerade noch übersichtlichen Markt für Haushaltnähmaschinen finden. Doch fragt man sich bei einigen „Stellen die nicht eigentlich etwas anderes her?“. Im Fall Brother sind das anstelle von Nähmaschinen Drucker oder andere IT-Produkte.

Nähmaschinen im Testbericht zeigen nun, was sie taugen und stellen sich der Frage, ob Nähmaschinen der Hersteller eine Alternative zu den traditionellen Unternehmen darstellen. Befasst man sich mit den Produkten der Firma Brother, kann man schnell feststellen, dass sie sich nicht ohne Grund auch auf diesem Gebiet einen Namen machen konnten. Sie überzeugen zwar nicht im Bereich des Produktdesigns, doch kommt es ja ohne Frage auf die inneren Werte an. Der Nähmaschinen Vergleich von Naehmaschinentester.de bildet alle wichtigen Kaufkriterien transparent ab, damit Käufer sich leichter entscheiden können.

Das wissen nur die wenigsten

Die japanische Firma agiert bereits seit Beginn des 20. Jahrhunderts mit der Herstellung eigener Nähmaschinen. Bis dahin lebte das Land diesbezüglich von den Importen. Im Jahr 1932 wurde die erste Nähmaschine des Herstellers in Serie produziert. Erst nachdem sich Brother im Bereich der Nähmaschinen auf dem Markt Fuß fasste, begann sich das Unternehmen nach anderen potentiellen Märkten umzusehen.

Bereits in den 70er Jahren hat sich der Hersteller soweit etabliert, dass er seine 10 millionste Haushaltsnähmaschine produzierte und war in vielen Haushalten des Landes zu finden. Brother orientierte sich stets an den verändernden Bedürfnissen seiner Nutzer. Mit dem Slogan „Always at your Side“ traf Brother genau ins Schwarze und stellte bereits ebenfalls in den 70er Jahren die erste Computerbasierte Nähmaschine her. Die Technik zunächst etwas umständlich, wurde in den letzten zehn Jahren wirklich benutzerfreundlich.

Was Käufer meinen

[SCM]actwin,0,0,0,0;Schaut man sich bei Amazon die Bewertungen für Computer-basierte Nähmaschinen (Artikel von Stern.de) an, stellt man schnell fest, dass die Berichte durchweg positiver Natur sind. Sicher, man muss für eine Nähmaschine dieser Art mit einem höheren Kostenaufwand rechnen als bei einer elektronischen. Wer dies in Kauf nimmt, wird vor allem mit der Brother Innovis 55 noch mehr Freude am Nähen haben.

Gelobt werden vor allem das saubere Stichbild und die Übersichtlichkeit des Displays sowie die leichte Bedienung. Aber auch die Geräuschentwicklung der Maschine wird positiv hervorgehoben. Wenn man wollte, könnte man diese Nähmaschine sogar ohne Fußpedal, was besonders bei der Nutzung von Zierstichen als positiv hervorgehoben wird.

Als kleiner Kritikpunkt, wird das Licht genannt. Das empfinden jedoch bei weitem nicht alle Käufer als störend und ist abhängig von den Gewohnheiten des Nutzers. Insgesamt gilt der Preis für die Maschine als gerechtfertigt und bestätigt, dass sich Brother zurecht auf dem europäischen Boden, obwohl der Gedanke beim Hören des Namens noch immer zunächst zu Drucker und dessen Zubehör schweift, durchsetzt.

Continue reading


Vergleich der besten 3 Dampfbügelstationen

Eine Dampfbügelstation besteht im Wesentlichen aus einem Kesselbehälter mit Wassertank, von diesem führt ein Schlauch zum Bügeleisen. Der Dampf wird über diesen Schlauch in das Bügeleisen eingeleitet. Gute Stationen arbeiten dabei mit zwei bis vier Bar Druck. Dieser Dampfdruck erzeugt einen überaus feinen Dampf, der die Wäsche hervorragend glättet, da er gut in die Textilfaser eindringen kann. Die Dampfmenge des Gerätes sollte zu regulieren sein.

Bügeleisen_108

Die Dampfbügelstation nimmt mehr Platz in Anspruch als ein übliches Dampfbügeleisen. Sie muss auch möglichst sicher und fest stehen. Das Bügeleisen der Dampfstation muss ergonomisch in der Hand liegen und sollte problemlos über die Bügelwäsche gleiten. Besonders die Schlauchlänge sollte beachtet werden. Ein zu kurzer Schlauch ist gefährlich. Heißer Dampf kann schmerzhafte Verbrennungen verursachen, wenn die Dampfbügelstation nicht ausreichend gesichert ist.

Der Dampfbügelstationen Test aus 2015 ist auf BuegeleisenCheck nachzulesen. Im folgenden Testbericht erhalten Sie wertvolle Informationen zu drei überaus leistungsfähigen Dampfbügelstationen.

Philips GC9540/02 PerfectCare Dampfbügelstation

Die Philips GC9540/02 PerfectCare Silence Dampfbügelstation arbeitet mit der „OptimalTEMP-Technologie“. Das bedeutet, dass Sie nicht länger verschiedene Einstellungen für unterschiedliche Stoffe wählen müssen, eine Temperatur passt für alles. Die sogenannte „Cyclonic Steam Chamber“ sorgt dafür, dass bei einer niedrigeren Temperatur auf Knopfdruck ein stets gleichbleibend hoher Dampfdruck erzeugt wird.

Der hohe Druck von insgesamt sechs Bar ermöglicht es, die hartnäckigsten Falten in einem Zug zu glätten und liefert ein professionelles Bügelergebnis. Der überaus kräftige Dampfstoß von 290 g sorgt für einfaches Bügeln und Glätten besonders hartnäckiger Falten. Der Wassertank kann auch während des Bügelvorgangs mit Leitungswasser befüllt werden. Er ist abnehmbar und ermöglicht ein problemloses Nachfüllen direkt am Wasserhahn.

AEG QuickSteam DBS 3350

Die AEG Dampfbügelstation QuickSteam DBS 3350 ist in nur 1,5 Minuten einsatzbereit. Dank der innovativen Thermoblock-Technologie und einer Leistung von 2.350 Watt ist die Station schnell betriebsbereit und garantiert ein optimales Bügelergebnis. Aus Sicherheitsgründen schaltet sich das Gerät nach zehn Minuten Nichtbenutzung automatisch ab. Mit einem Dampfdruck von ungefähr 4,5 bar und bis zu 115 g/min an variablen Dämpfen lassen sich alle Textilien leicht glätten.

Die praktische ThermoSafe Restwärmeanzeige ist an der an der Spitze des Gerätes angebracht und wechselt die Farbe von Rot zu Schwarz, wenn die Temperatur unter 40 °C abgesunken ist. Der 1.200 ml Wassertank ist bequem mit einem Handgriff abnehmbar. Das eingebaute Anti-Kalk-System sorgt mit einer einfach austauschbaren Anti-Kalk-Patrone dafür, dass das Gerät lange einsatzfähig bleibt.

Philips GC7619/20 PerfectCare Pure

Die Philips GC7619/20 PerfectCare Pure Dampfbügelstation arbeitet mit der hilfreichen „OptimalTEMP-Technologie“. Das bedeutet, dass Sie nicht länger verschiedene Einstellungen für unterschiedliche Stoffe wählen müssen, denn eine Temperatur passt stets. Im ECO Modus führt eine reduzierte Dampfmenge zu etwa 30% weniger Energieverbrauch bei einer nur geringfügig reduzierten Bügelgeschwindigkeit.

Mit der praktischen Vertikal Dampf-Funktion können Sie Kleidungsstücke hängend aufdampfen und glätten. Die eingebaute Kartusche filtert das Leitungswasser und sorgt damit für eine längere Lebensdauer der Dampfbügelstation. Eine Lampe zeigt an, wann die Kartusche gewechselt werden muss. Die PerfectCare Pure Dampfbügelstation ist 40% kompakter und leichter als andere vergleichbare Dampfbügelstationen.

Continue reading